Kyla – 2016

In vielen Haushalten wird Strom verschwendet, unter anderem durch die falsche Lagerung von Lebensmitteln. Durch das Betreiben veralteter oder unverhältnismäßig großer Geräte verschlimmert sich das Problem noch zusätzlich.

IDEE

Statt nur auf das Problem aufmerksam zu machen, entschieden wir uns dafür, das Problem zu lösen. Mit einer neuen Produktreihe für das Einrichtungshaus IKEA.

Das Besondere: Jedes der Produkte ermöglicht die Lagerung von Lebensmitteln auf traditionelle und sinnvolle Weise. Ganz ohne Strom.

LÖSUNG

Unsere Produkte sind auf unterschiedliche Aspekte der Lebensmittellagerung spezialisiert. Die Verortung im Ikea-Sortiment macht die Produkte einer breiten Zielgruppe zugänglich.

Durch Diffusion hält ISKALL im Sommer deine Lebensmittel frisch. Im Winter dient er als Außenkühlschrank, der auch vor Frost schützt. Dank dem Wendedeckel kann nach Bedarf Wärme zugeführt oder abgelenkt werden.

HINK ist die perfekte Aufbewahrung für Zwiebeln, denn sie mögen es dunkel und luftig.

Möhren und andere Wurzelgemüse fühlen sich im sandgefüllten LÖK am wohlsten.

SMÖR kühlt durch Diffusion. So bleibt deine Butter immer streichzart und frisch.

Um für unsere Produkte zu werben entstand eine Plakatserie und ein Werbefilm. Beide beruhen auf der Tatsache, dass unsere neue Produktreihe den Kühlschrank ersetzt, gehen aber auf zwei unterschiedlichen Wegen mit dem nun überflüssigen Gerät um.

In unserer Plakatkampage wird gezeigt, wie eine stromlose Umnutzung des Kühlschrankes aussehen kann.

Der Werbespot hingegen fokussiert sich darauf, wie man den großen Stromfresser am schnellsten los bekommt. Als Vorbild diente uns dabei der bekannte „Knut“-Spots von IKEA.